AUFBAUSTUDIUM IN HAVANNA

Seit dem Semester 2017/2018 bietet die CuE den postgradualen Studiengang „Fundamentos teóricos de la interpretación históricamente informada de la música“ (“Grundlagen der historisch informierten musikalischen Aufführungspraxis”) auf Kuba an. Bisher haben kubanische Musiker nach Abschluss der Musikhochschule nur die Möglichkeit im Ausland ein Aufbaustudium zu absolvieren.
Der postgraduale Studiengang ermöglicht ihnen nun im eigenen Land eine Weiterbildung nach ihrem Studienabschluss. Das Aufbaustudium beinhaltet Einzelunterricht, Kammermusik und Musiktheorie im Sinne einer historisch informierten Interpretation. In Probespielen wurden bis zu sechs Studenten je Instrument (im Semester 2017/2018 sind dies Violine, Viola, Cello und Klarinette) ausgewählt. Die Studenten erhalten ca. 5 Stunden Einzelunterricht pro Studienwoche, daneben 9 Stunden Unterricht mit ihrem Kammermusikensemble. Zusätzlich werden pro Studienwoche 6 Stunden Musiktheorie angeboten, hier wird eng an das im Unterricht erarbeitete Musikwerk angeknüpft. Der Studiengang findet in Kooperation mit der Universidad San Gerónimo, dem Gabinete Esteban Salas  und dem Lyceum Mozartiano statt.

 

Lehrende

Professoren der Akademie Balthasar Neumann, renommierte Solisten der europäischen Musikszene sowie Fachdozenten der Musikwissenschaften, u. a.:

Anna Melkonyan, Igor Karsko Violine

Pablo de Pedro, Alfonso Leal del Ojo Viola

Christoph Dangel, Thomas Kaufmann Violoncello

Florian Schüle Klarinette

Miriam Escudero, Moises Santiesteban Theorie

Teilnehmer

Alle kubanischen Musiker mit einem Studienabschluss im jeweiligen Instrumentalfach können sich für den Aufbaustudiengang bewerben.

Finanzierung

Evonik Industries