Johanna Wokalek

BACH IN TOKIO

 

Als Thomas Hengelbrock 2015 durch Japan tourte, war der Jubel groß, und die Rufe nach einem Wiedersehen wurden immer lauter. Nun endlich sind alle Terminhürden genommen: 2018 keht er zurück und bringt wertvolle musikalische Geschenke mit. Vom renommierten NHK Symphony Orchestra einge- laden als ausgewiesene Spezialisten für das Werk Johann Sebastian Bachs reisen Thomas Hengelbrock und sein Balthasar-Neumann-Chor im Dezember nach Tokio, um in europäisch-asiatischer Künstlergemeinschaft Bachs Werke zu ergründen und neu zu beleben.

„Je mehr ich mich mit Johann Sebastian Bach beschäftige, und je näher mich meine Forschungsarbeit und die Auseinandersetzung mit dem theologischen Hintergrund zum Kern seiner Musik führt, umso häufiger stelle ich mir die Frage: Wie kann ich diese wunderbaren und facettenreichen Werke aus dem 18. Jahrhundert dem Publikum von heute nahebringen? Ich hoffe, dass die Menschen diese herrliche Musik nicht stumpf als Reliquien einer veralteten, mit- unter fremden Tradition akzeptieren, sondern dass meine Interpretation sie dazu bringt, sich den eigenen existenziellen Fragen zu stellen, die beim Zuhören aufkommen. In dieser Erfahrung sind wir alle – Musiker und Publikum – miteinander verbunden und werden gemeinsam eingeladen, zu ganz persönlichen Erkenntnissen zu kommen.“ THOMAS HENGELBROCK

 

TERMINE

FR 07.12. / 19:00 UHR / Tokio / NHK Hall / Japan
SA 08.12. / 15:00 UHR / Tokio / NHK Hall / Japan

 

PROGRAMM UND BESETZUNG

JOHANN SEBASTIAN BACH:
SUITE FÜR ORCHESTER NR. 4 D-DUR BWV 1069

PRÄLUDIUM UND FUGE ES-DUR BWV 552
Orchesterbearbeitung: Arnold Schönberg

MAGNIFICAT D-DUR BWV 243
mit weihnachtlichen Einlagesätzen

 

Balthasar-Neumann-Chor & -Solisten
NHK Symphony Orchestra
Thomas Hengelbrock, Leitung