GLUCK: IPHIGÉNIE EN TAURIDE

 

Paris. Stadt der Oper. Als sich Christoph Willibald Gluck im Jahr 1779 an die Vertonung der Euripides-Tragödie „Iphigenie bei den Taurern“ macht, hat er die Gattung bereits revolutioniert und sich als wichtigste europäische Stilinstanz der Oper etabliert. Dank eines genial verhandelten Vertrags mit der Pariser Direktion ist er dauerbeschäftigt, darf unüblicherweise über Besetzung und Probenzeiten mitentscheiden und erntet einen Erfolg nach dem anderen. So bestimmt in seiner „Iphigénie“ auch nicht mehr die bis dato gepredigte immer gleiche Abfolge von Rezitativ und Arie die Handlung, sondern ein dramatisch dichtes Geflecht aus Chören, Arien, Szenen und Ensembles. Keine Bravournummern stehlen einander die Show; es ist reinstes Musiktheater. Der Stoff? Kriegsflüchtlinge, Traumata, Verrohung und Heimatlosigkeit – was könnte aktueller sein?
Im Juni 2019 sind die Balthasar-Neumann-Ensembles und Thomas Hengelbrock mit Glucks vorletztem Werk im geschichts- und prestigeträchtigen Théâtre des Champs-Élysées zu erleben. Regie führt der Kanadier Robert Carsen. Harsch ausgeleuchtet, in minimalistischem Bühnenbild und mit schlichten schwarzen Kostümen setzt der Starregisseur die Oper als existenzielles Seelendrama in Szene. Und agiert dabei ganz in Glucks Sinn, auf dessen Revolutionsfahnen die Befreiung von allem allegorischen Dekor und Nebenhandlungen gestanden hatte. Schnörkellose Ästhetik – pur und wunderschön.

 

TERMINE

SA 22.06. / 19:30 UHR / Paris / Théâtre des Champs-Élysées / Frankreich
MO 24.06. / 19:30 UHR / Paris / Théâtre des Champs-Élysées / Frankreich
MI 26.06. / 19:30 UHR / Paris / Théâtre des Champs-Élysées / Frankreich
FR 28.06. / 19:30 UHR / Paris / Théâtre des Champs-Élysées / Frankreich
SO 30.06. / 17:00 UHR / Paris / Théâtre des Champs-Élysées / Frankreich

 

PROGRAMM UND BESETZUNG

CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK
Iphigénie en Tauride

Thomas Hengelbrock Musikalische Leitung
Robert Carsen Regie
Philippe Giraudeau Choreographie
Tobias Hoheisel Bühne und Kostüme
Robert Carsen, Peter van Praet Licht

Gaëlle Arquez Iphigénie
Stéphane Degout Oreste
Paolo Fanale Pylade
Alexandre Duhamel Thoas
Catherine Trottmann Diane

Balthasar-Neumann-Chor
Balthasar-Neumann-Ensemble